Vorschau

Tag des offenen Denkmals - Der alte Kirchhof St. Audomar
Beginn: 10.09.2017, 11:00
Ort: Treffpunkt: vor St. Audomar, Führung: Dr. Franz-Joseph Kiegelmann, Anmeldung ist nicht erforderlich
Zugriffe: 38
Freie Plätze: 50

Tag des offenen Denkmals - Die evangelische Kirche in Frechen
Beginn: 10.09.2017, 14:00
Ort: Evangelische Kirche in Frechen, Führung: Erhard Stolz, Pfarrer Bernd Stollewerk, Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Zugriffe: 31
Freie Plätze: 50

Tag des offenen Denkmals - Die Töpferöfen an der Broichgasse
Beginn: 10.09.2017, 15:30
Ort: Töpferofen An der Broichgasse,, Führung Dr. Franz-Joseph Kiegelmann, Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Zugriffe: 32
Freie Plätze: 50

Schloss Augustusburg
Beginn: 16.09.2017, 10:45
Ort: Anmeldung erforderlich!, Eigene Anreise - Parkplatz Max-Ernst-Allee, 50331 Brühl. Kosten: Mitglieder € 12,00 / Pers., Nichtmitglieder € 14,00 / Pers., Max. 35 Teilnehmer!
Zugriffe: 43
Freie Plätze: 13

Das Kölner Agnesviertel
Beginn: 23.09.2017, 15:00
Ort: Treffpunkt: Agneskirche, Neusser Platz, 50670 Köln Kosten Mitglieder € 8,00, Nichtmitglieder € 10/Pers., Anmeldung erforderlich!, Max. 25 Teilnehmer
Zugriffe: 41
Freie Plätze: 0


weitere ...

Mitglieder-Login

Newsletter-Abo

Die Totenzettelsammlung stößt vor allem bei Familienforschern auf großes Interesse. Nicht nur, dass mehrere Zehntausend der bis weit ins 20. Jahrhundert hinein sehr verbreiteten „Sterbebildchen“ digital erfasst sind; mithilfe einer Datenbank lassen sich die Totenzettel auch ganz bequem nach Namen, Orten, Daten und Ereignissen, die auf den Zetteln festgehalten wurden, durchsuchen.  Darüber hinaus eröffnet die Sammlung auch neue kulturhistorische Aspekte zum Umgang mit dem Leben und Sterben in der Region.

Seit 2010 treffen sich die Vereine ein- bis zweimal jährlich, um sich über aktuelle Vorgänge und grundsätzliche Fragen, die alle Vereine gemeinsam betreffen, auszutauschen. Dazu gehören etwa Aspekte der „regionale 2010“, aber auch der Austausch von Publikationen und Vortragsangeboten. Für 2015 sieht Engelbert Schmitz die Chance einer weiteren Zusammenarbeit: „Dann wird es viele Gedenkveranstaltungen rund um das Jahr 1815 und damit die Zugehörigkeit des Rheinlands zu Preußen geben. Im Laufe dieser 200 Jahre ist es immer wieder zu kommunalen Neuordnungen gekommen, so dass sich eine Kooperation der Vereine geradezu anbietet.“, so Schmitz.

An dem neuen Internetangebot beteiligen sich der Brühler Heimatbund, der Frechener Geschichtsverein, der Geschichtskreis Kierdorf, der Geschichtsverein Bedburg, der Geschichtsverein Erftstadt, der Heimat- und Kulturverein Hürth, der Kultur- und Heimatverein Grefrath, der Verein Museum der Stadt Bergheim, der Verein für Geschichte Pulheim sowie der Verein für Geschichte und Heimatkunde Quadrath-Ichendorf.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.rhein-erft-geschichte.de.