Herausgeber: Wallraf-Richartz-Museum
Seiten: 56
Preis: € 12,00
Jahr: 2012
Katalog-Nr.: 879

Inhalt

1912 fand die vierte Internationale Kunstausstellung des Sonderbundes Westdeutscher Kunstfreunde und Künstler erstmalig in Köln statt. Mehr als 170 Künstler aus zehn europäischen Ländern waren eingeladen worden. Um ganz sicher zu gehen, wurden Gemälde von Vincent van Gogh, Paul Cèzanne und Paul Gauguin ebenfalls gezeigt. Aber das half nichts: 1912 wurden die Künstler mit den übelsten Beschimpfungen traktiert. Heute, in der Rückschau, erstaunt die Heftigkeit der damaligen Kritik. Viele der umstrittenen Künstler gehören heute zu den Stars der Kunstszene.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.