Herausgeber: Kölner Stadt-Anzeiger
Seiten: 45
Preis: 8,50
ISBN: 978-3-8321-9505-4
Jahr: 2015
Katalog-Nr.: 1133

Inhalt

Teil 1: Das alte Köln 1926 – 1944

Das alte Köln der Vorkriegszeit, seltene Bilder einer versunkenen Stadt. Bisher unveröffentlichte Filmaufnahmen lassen sie wieder lebendig werden, die teils unter Todesgefahr über den Zweiten Weltkrieg hinweg gerettet werden. Rosenmontagszüge aus der Vorkriegszeit, die Einweihung der Mülheimer brücke 1929 oder Aufnahmen, die die unterschiedlichen sozialen Verhältnisse in den verschiedenen Stadtteilen widerspiegeln, ein Willkommensfilm zur Geburt im „Klösterchen“, ein früher Ausflug der Familie Millowitsch, faszinierende Farbaufnahmen des Deutzer Schützenfestes von 1937 in einer veränderten politischen Situation. Und schließlich Köln in Trümmern: Bewegte Bilder aus einer bewegten Zeiten.

Was prägte das Leben der Kölner des 20. Jahrhunderts? Der Kölner Stadtanzeiger wollte es wissen: Ein Aufruf ließ viele Leser nach alten Dokumenten stöbern. Auch Vereine, alteingesessene Firmen und Filmsammler öffneten ihre Archive. Viele Filmrollen haben die die Zeit überdauert. Sie zeigen die Stadt und ihre Bewohner in bisher zumeist unveröffentlichten Bildern mit viel Lebensgefühl und Atmosphäre aus der jeweiligen Epoche. Vom Kölner Filmproduzenten Hermann Rheindorf aufbereitet mit den wichtigsten Hintergrundinformationen und den Erinnerungen von Zeitzeugen, entstand eine beeindruckende Edition mit vier DVDs von besonderem historischen wert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.