Herausgeber: Helios-Verlagsgesellschaft
Seiten: 208
Preis: € -
ISBN: 3-925087-079-6
Jahr: 1997
Katalog-Nr.: 989

Inhalt

Die hier geschilderten Kriminal- und Rechtsfälle wurden aus bislang unberücksichtigten Akten aus Archiven recherchiert. Sie erlauben Einblicke in die Verhältnisse in der Südosteifel von 1693 bis 1797. Das 18 Jahrhundert ist noch nicht lange her, und doch ist diese Welt so viel anders als unsere Gegenwart. Kaum vorzustellen, dass Menschen auch im 18. Jahrhundert noch durch den Feuertod auf dem Scheiterhaufen hingerichtet wurden, eine Praxis, die man aus der Zeit der Hexenverfolgungen des 16. Und 17. Jahrhunderts kennt. Der Kirchendiebstahl war ein Delikt im 18. Jahrhundert um verbrannt zu werden. Kaum vorzustellen auch, dass Menschen gebrandmarkt wurden, d.h. ihnen wurde ein Mal auf den Körper gebrannt, das sie als „Verbrecher“ kennzeichnete.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.